c't-Lab

Das neue Forum für das c't-Lab
Aktuelle Zeit: 23.01.2018, 10:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.01.2018, 15:31 
Offline
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2012, 09:36
Beiträge: 72
Hallo zusammen,

da ich LabVIEW6.1 nicht mehr auf meinen Windows 7 Rechnern ( 64-Bit & 32-Bit ) zum laufen bekomme, denke ich daran mit ProfiLab-Expert 4.0 einen Neubeginn zu starten. JLab scheint ja tot zu sein.

Auf den Windows Rechnern habe ich versucht im XP-Mode zu arbeiten, habe es aber selbst beim 64-Bit Betriebssystem nicht hinbekommen. Vielleicht habe ich ja auch was falsch gemacht, aber jetzt habe ich auf diese Geschichte kein Bock mehr :

http://www.chip.de/downloads/XP-Modus-f ... 37390.html

Wer hat schon Erfahrungen mit ProfiLab-Expert 4.0 gesammelt ?

https://www.electronic-software-shop.co ... n=question

Habe ein wenig Angst, das es mit dem c't-Protokoll über die RS232 nicht zusammenarbeiten könnte. Ansonsten scheint man als Hobbyist ja etwas damit anfangen zu können :

https://www.youtube.com/watch?v=u5UAEV-W3kk

LabVIEW ist mir einfach zu teuer, mit 400€ pro Jahr !

http://www.ni.com/de-de/shop/labview/buy-labview.html


Bernd_Stein

_________________
- Halbes 19" Rack
- IFP Nur mit RS232
- PS3-2 Eigenes Layout
- ADA/IO mit AD16-8; IO8-32; DA12-8 (Bauteile); DA16-8 (Bauteile); Out8 (Bauteile); Out8-Netz (Bauteile)
- DDS mit TRMSC aufgebohrt auf 250kHz
- PM8 1x und 1x (Bausatz)

Bernd_Stein


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.01.2018, 12:49 
Offline
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2012, 09:36
Beiträge: 72
Da man sich von dieser Software ein Demoprogramm herunterladen kann, habe ich dies natürlich gemacht. Jetzt quäle ich mich schon im 2stelligen Studenbereich damit herum, die RS232-Schnittstelle zu testen.

Und zwar möchte ich einen Loop " programmieren ". D.h. ich sende ein Byte und empfange dieses auch gleich wieder. Dies soll durch brücken der Pins 2 & 3, am 9-Poligen Sub-D-Stecker geschehen.

Wenn ich keine Brücke drin habe, macht das Programm nach dem Start auch brav, was es tun soll - nämlich nichts empfangen. Setze ich jedoch die Brücke, bekomme ich immer nur $10 emfpangen.
Die Übertragung ist Suffix eingerahmt mit $13 und $10, sowie es für das c't-Lab notwendig ist. Beide RS232-Bausteine sind mit COM1, 38400 Baud, 8-Datenbits, keine Parität, 1-Stoppbit ( 8N1 ) konfiguriert.
Wenn ich die Brücke wieder öffne, erkennt das Programm dies nicht und macht weiter wie immer.

Es wäre schön, wenn man an der DUO-LED ( eingekreist ) die Farben der Anschlüsse L1 & L2 vertauschen könnte, damit es zu keinen kreuzungen der Lienen führt, wenn z.B. BUSY in grün darstellen möchte.

Funktionsbeschreibung :

Wenn der Taster betätigt wird, macht er durch die über den Inverter erzeugte fallende Flanke, am /CK-Anschluß des Bausteins ( COM - Byte empfangen ), diesen Empfangsbereit. Gleichzeitig wird von der DUO-LED die grüne angesteuert. Nun zeigt der Baustein Byte empfangen, mit dem Ausgang BSY ( BUSY ) an, das er bereit ist ein Byte zu empfangen. Wenn der Taster hierbei noch gedrückt ist leuchtet die LED gelb, ansonsten rot.

Wurde der Taster losgelassen und war der Baustein Byte empfangen bereit ( BUSY ), dann wird das Monoflop ( 1s ) getriggert und die grüne Lampe LA1 geht an. Nach dieser Zeit geht LA1 wieder aus, das Byte wird gesendet und das 8-Bit Register übernimmt durch die fallende Flanke des Monoflop das Byte, das empfangen wurde. Dies ist dann in HEX-Darstellung zu sehen. Das Bild zeigt die Situation bei Programmstart mit offener Brücke und losgelassenem Taster.

COM – Byte empfangen

Dieses Bauteil empfängt einzelne Bytes von der seriellen Schnittstelle und stellt sie bitweise an den Anschlüssen DI0 ... DI7 zur Verfügung. Dazu müssen Sie das Bauteil mit einer fallenden Flanke am Anschluß /CK empfangsbereit machen, wenn Sie ein Byte von der Schnittstelle erwarten. Der Anschluß BSY (Busy) geht dadurch auf HIGH und zeigt damit an, daß dieses Bauteil nun auf ein Zeichen von der Schnittstelle wartet.

Der Anschluß BSY wechselt erst dann wieder zurück auf LOW, wenn ein Byte empfangen wurde, und an den Datenausgängen DI0..DI7 zur Weiterverarbeitung zur Verfügung steht.



Hab den Text gerade noch mal überarbeitet und meinen Fehler bemerkt. Ich sende das Byte und gleichzeitig gebe ich das " empfangene " Byte aus. Da muss natürlich eine Verzögerung rein oder besser noch eine Verknüpfung mit BUSY.

Bernd_Stein


Dateianhänge:
RS232_Loop_.jpg
RS232_Loop_.jpg [ 178.65 KiB | 175-mal betrachtet ]

_________________
- Halbes 19" Rack
- IFP Nur mit RS232
- PS3-2 Eigenes Layout
- ADA/IO mit AD16-8; IO8-32; DA12-8 (Bauteile); DA16-8 (Bauteile); Out8 (Bauteile); Out8-Netz (Bauteile)
- DDS mit TRMSC aufgebohrt auf 250kHz
- PM8 1x und 1x (Bausatz)

Bernd_Stein
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2018, 09:55 
Offline
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2012, 09:36
Beiträge: 72
Wie meistens sitzt der Bug vor dem Monitor :x

Ich hätte mehr Aufmerksamkeit auf den Text zu Übertragung einrahmen aufwenden sollen. Und zwar auf den letzten Satz :

" Übertragung einrahmen

Zusätzlich ermöglicht dieses Bauteil die Übertragung des eigentlichen Datenbytes einzurahmen, d.h. vor und nach dem Datenbyte wird eine Bytefolge gesendet, die vom Anwender vorgegeben. wird. Klicken Sie dazu im Konfigurationsdialog dieses Bauteils auf "Übertragung einrahmen". Sie haben dann die Möglichkeit, zwei Bytefolgen zu definieren: Ein Präfix, welches vor dem Datenbyte gesendet wird, und ein Suffix, das nach dem Datenbyte gesendet wird.



Sie können die Bytefolgen für Präfix und Suffix aus folgenden Komponenten zusammenbauen:



Textkonstanten in Anführungszeichen

Bytewerte als ganze Zahl zwischen 0..255

Bytewerte als HEX-Zahl, die durch ein vorangestelltes $-Zeichen gekennzeichnet werden



Trennen Sie Ihre Eingaben mit einem Leerzeichen voneinander ab.



So ergibt z.B. die Eingabe von "HALLO" 13 10 die folgende Bytefolge (HEX):



48 41 4C 4C 4F 0D 0A



Unterhalb der Eingabe für Präfix und Suffix finden Sie eine Vorschau Ihrer Bytefolge in HEX-Schreibweise. Die Stelle an der später im Betrieb das eigentliche Datenbyte steht ist mit <Wert> gekennzeichnet. Eine einzige fallende Flanke am SND-Eingang des Bauteils reicht aus, um die gesamte Zeichenfolge über die Schnittstelle auszugeben. "


http://forum.abacom-online.de/phpBB3/vi ... 110#p17110

Bernd_Stein

_________________
- Halbes 19" Rack
- IFP Nur mit RS232
- PS3-2 Eigenes Layout
- ADA/IO mit AD16-8; IO8-32; DA12-8 (Bauteile); DA16-8 (Bauteile); Out8 (Bauteile); Out8-Netz (Bauteile)
- DDS mit TRMSC aufgebohrt auf 250kHz
- PM8 1x und 1x (Bausatz)

Bernd_Stein


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.01.2018, 15:40 
Offline
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2012, 09:36
Beiträge: 72
Endlich geht es mal weiter :D :D :D


Musste in der Konfiguration zu COM String senden und COM String empfangen im Rahmen als Suffix 13 und 10 eingeben und dies auch als Trennzeichen bei COM String empfangen.
Ich hatte immer $13 und $10 eingegeben :twisted:

Wer es unbedingt nachlesen möchte :

http://forum.abacom-online.de/phpBB3/vi ... 97&start=0


Bernd_Stein


Dateianhänge:
PL-E_RS232_c't-Lab_OK.jpg
PL-E_RS232_c't-Lab_OK.jpg [ 77.77 KiB | 108-mal betrachtet ]
PL-E_COM String senden Konfig.jpg
PL-E_COM String senden Konfig.jpg [ 122.09 KiB | 108-mal betrachtet ]

_________________
- Halbes 19" Rack
- IFP Nur mit RS232
- PS3-2 Eigenes Layout
- ADA/IO mit AD16-8; IO8-32; DA12-8 (Bauteile); DA16-8 (Bauteile); Out8 (Bauteile); Out8-Netz (Bauteile)
- DDS mit TRMSC aufgebohrt auf 250kHz
- PM8 1x und 1x (Bausatz)

Bernd_Stein
Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.01.2018, 16:51 
Offline
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
kann c't-Lab-Bausätze bestellen
Benutzeravatar

Registriert: 21.04.2008, 21:17
Beiträge: 17
Hallo Bernd,
das mit ProfiLab klingt interessant.
Ich werde mich in den nächsten Tagen mal mit deinen Infos beschäftigen.

Was bedeutet "PS3-2 Eigenes Layout" ?

Gruß
Uli


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.01.2018, 09:58 
Offline
kann c't-Lab-Module umbauen
kann c't-Lab-Module umbauen
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2012, 09:36
Beiträge: 72
elo hat geschrieben:

Was bedeutet "PS3-2 Eigenes Layout" ?


Habe ein eigenes Platinenlayout zu dieser Stromversorgung gemacht.

16/2007: PS3-2 Stromversorgung und PM8 Bedienpanel

PS3-2 ist eine Doppel-Stromversorgungsplatine für den unabhängigen, voneinander elektrisch isolierten Betrieb von 2 Modulen.

ergänzt IFP-Platine für zwei weitere Module
3 Trafos liefern 2 x 3 Spannungen
hohe Ausgangsleistung auch für DDS-Platine unter Last
Ergänzungen und Berichtigungen hierzu


Quelle stammt hierher :

https://www.heise.de/ct/projekte/machmi ... AlleModule


Bernd_Stein

_________________
- Halbes 19" Rack
- IFP Nur mit RS232
- PS3-2 Eigenes Layout
- ADA/IO mit AD16-8; IO8-32; DA12-8 (Bauteile); DA16-8 (Bauteile); Out8 (Bauteile); Out8-Netz (Bauteile)
- DDS mit TRMSC aufgebohrt auf 250kHz
- PM8 1x und 1x (Bausatz)

Bernd_Stein


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum